News

Logimat 2015

02. Dezember 2014

Stuttgart

Die LogiMAT, Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss setzt als größte jährlich stattfindende Intralogistikmesse in Europa neue Maßstäbe.
Vom 10. bis 12. Februar 2015 wird auch die SPF GmbH auf der LogiMAT2015 vertreten sein. Im Fokus stehen innovative Produkte, Lösungen und Systeme für die Beschaffungs-, Lager-, Produktions- und Distributionslogistik.

Pressemeldung

TAKATA

07. Oktober 2014

Miskolc, Ungarn

Nach langjähriger erfolgreicher Zusammenarbeit hat sich die TAKATA AG entschieden auch ihr neues Werk in Ungarn mit Unterstützung der SPF GmbH und mobiTOUCH zu betreiben.

Anfang Oktober ging das Werk in Miskolc nun in den Echtbetrieb über.

Das Werk in Miskolc ist für die Komplettfertigung von Pkw-Air­bags entstanden und soll bis 2017 auf bis zu 1.000 Mitarbeiter wachsen.

MT GANTT

17. Februar 2014

MT GANTT

MT GANTT gibt in Echtzeit eine detaillierte Übersicht in die Planungsabläufe, konsolidiert alle auftragsrelevanten Daten und stellt diese übersichtlich in einer GANTT-Ansicht dar. Die Prozesse lassen sich bis auf die Minute genau planen und in komplexen Planungsszenarien darstellen.

>>Weiterlesen

MT CUBE

17. Februar 2014

MT CUBE

MT CUBE verdichtet und analysiert alle gebündelten Prozess-Informationen. Auf die Datenbestände greifen mehrere Mitarbeiter parallel zu und generieren passende Adhoc-Auswertungen, interaktive Reports und Analysen. Dies erhöht die Transparenz und beschleunigt die Leistungs-Analyse.

>>Weiterlesen

Agile Produktion - Agile Softwarelösung

28. September 2010

Vortrag auf der LogIntern 2010

Am 28. und 29. September wird Andreas Fengler, Geschäftsführer der SPF GmbH, den Vortrag „Agile Produktion - Agile Softwarelösung“ im Rahmen der LogIntern in Nürnberg halten.

Ein Produktionsprozess unterliegt permanenter Veränderung mit starken
Auswirkungen auf die Intralogistik. Der Kunde muss mit seiner Logistiksoftware in der Lage sein, neue Anforderungen und Prozesse schnell zu unterstützen.

Und um die Kosten im Griff zu behalten, möglichst durch eigene Konfigurationen in der Anwendung selbst lösen. Die Flexibilität der Arbeitsabläufe wird durch zunehmende Integration von Workflowaspekten und begleitendem Benchmarking erreicht:

Den kompletten Vortrag erhalten Sie hier als Download.