Nutzen

  • Das Unternehmen gewinnt an Unabhängigkeit von den Softwarelieferanten, da die Realisierung von Schnittstellen keine Programmierarbeiten erfordert sondern mittels Konfiguration durch eigene Mitarbeiter möglich ist. Auch Alt-Systeme, für die keine Unterstützung durch den Lieferanten oder Hersteller mehr erfolgt, können eingebunden werden
  • Das Unternehmen gewinnt an Flexibilität bei der Gestaltung seiner IT-Landschaft, da einzelne Systeme ausgetauscht werden können, ohne daß die anderen Systeme davon beeinflußt werden. Es muß nur die Schnittstelle des ausgetauschten Systems angepaßt werden
  • Das Unternehmen gewinnt an Effizienz, da eine Nachricht sofort an mehrere Empfängersysteme verteilt werden kann
  • Das Unternehmen gewinnt an Reaktionsfähigkeit, da einer zwischen den Systemen kommunzierten Nachricht Meldungen und Alarmierungen, z. B. per E-Mail, zugeordnet werden können
  • Das Unternehmen gewinnt an Systemverfügbarkeit, da der Nachrichtenverkehr auch via Internet überwacht und gesteuert werden kann
  • Das Unternehmen gewinnt an Systemdokumentationsqualität, da die Schnittstellenbeschreibungen direkt aus der Konfiguration erstellt werden und daher immer auf dem aktuellen Stand sind
  • Das Unternehmen gewinnt an Datenqualität und damit Reaktionsfähigkeit, da eine Unternehmensdatenbank aufgebaut werden kann.