Hardware und Betriebssysteme

Integration in vorhandene IT-Infrastrukturen

Wir unterstützen unsere Kunden bei der Integration von Hardware in vorhandene IT-Infrastrukturen und der Inbetriebnahme des Funknetzes durch Definition des Pflichtenhefts auf Basis der kaufmännischen und technischen Voraussetzungen sowie eines Trainings und Beratungen vor Ort.

Durch professionelle Funkausleuchtung sorgen wir für ein stabiles und sicheres WLAN. Auf Kundenwunsch beschaffen wir qualitativ hochwertige Barcode-Etiketten und Verbrauchsmaterialien.

MT SERVER

Anforderungen an die Serverumgebung:

  • Microsoft Windows 7
  • Microsoft Windows 8
  • Microsoft Windows 8.1
  • Microsoft Windows Server 2008 R2
  • Microsoft Windows Server 2012
  • Microsoft Windows Server 2012 R2

 

  • Microsoft .NET Framework 3.5 SP1

 

  • Prozessor: Kompatibel zu Intel x86 oder x64 ab ca. 2,0 GHz
  • Hauptspeicher: ca. 4,0 GB frei nach Start des Betriebssystems
  • Festplatte: ca. 200 GB freier Plattenplatz

MT CLIENT

Stationär/Leitstände:

  • Microsoft Windows ab XP bis Windows 8
  • oder Windows CE.NET ab Version 4.2
  • IBM-kompatibler PC

MT MDE

  • Handhelds, Industrie-PDA, Fahrzeug-Computer und
  • Industrie-Computer, Bluetooth-RFID- und Barcode-Leser auf Basis von
  • Windows Mobile oder Windows CE.NET ab Version 4.2

Terminals und Drucker für jede Anwendung und Umgebung

Handheld-Computer

Handheld-Computer bestechen durch ihre Flexibilität und Robustheit und sind hart im Nehmen. So überstehen sie mehrere Stürze aus bis zu 2 Metern auf Beton. Stöße und Vibrationen können den mobilen Geräten nichts anhaben. Sie entsprechen der Schutzklasse bis zu IP67 und sind mit Ihrer robusten Bauweise vor Staub und Spritzwasser geschützt.

Die Handheld-Computer passen sich mit ihrer intuitiven Bedienung dem jeweiligen Umfeld an, sind mit verschiedenen Betriebssystemen ausgestattet und frei programmierbar. Erweiterungen mit diversen Scanner- und Imager-Varianten und Funkmodulen sind möglich.

Abbildung: Psion Motorola Omnii XT 15: Mehr durch Modularität.

Fahrzeug-Computer

Fahrzeug-Computer sind kompakt und eignen sich aufgrund ihrer hohen Robustheit für raueste Umgebungen im Lager und in der Logistik. In Echtzeit werden Dialoge, Materialbuchungen, Bestandskontrollen, Anweisungen und Hilfestellungen direkt auf dem Fahrzeug ermöglicht. Die stabilen Terminals sind mit verschiedenen Tastaturvarianten und großen Displays ausgestattet und können am Stapler befestigt werden.

Abbildung: DLOG PWS-770: Fahrzeug-Computer mit 10,4" XGA-Display.

Bluetooth-Barcode- und RFID-Reader

Die mit ausgereifter Bluetooth-Technik ausgestatteten Barcode- und RFID-Lesegeräte werden besonders in Lager, Logistik, Wartung, Service und Handel eingesetzt, um Lieferungen zu verfolgen und zu überwachen.

Abbildung: Baracoda Ingenico orKan: Mit Display und RFID HF 13,56 MHz.

Mobile und stationäre Drucker

Stationäre, portable und mobile Etiketten- und Belegdrucker unterstützen Unternehmen in Industrie, Transport, Logistik und Handel bei der automatischen Produktidentifikation und effizienten Prozessen.

Abbildung: Die Datamax-O’Neil RL-Serie (links): Robuste, mobile Etiketten-Drucker. Die GZ-Serie von SATO (rechts): Geschwindigkeit und Ausdauer für Logistik und Fertigung.