MT COCKPIT

Intuitive Zustandsanzeige des Arbeitsfortschritts und Nachverfolgung

mobiTOUCH bietet standardmäßig umfassende Übersichten und Ansichten aller relevanten Daten. Damit jedes Unternehmen flexibel Informationen aufbereiten kann, integriert mobiTOUCH mit MT COCKPIT ein Tool, mit dem spezifisch gestaltete Sichten auf die Datenbank generiert werden. Mit einem eingängigen Editor werden jederzeit neue Cockpits erstellt und vorhandene Cockpits gepflegt, ohne dass eine Anpassung der Datenbank nötig ist.

MT COCKPIT visualisiert Ist-Situationen und Entwicklungen ausgehend vom Status quo. Damit werden die Anforderungen des Materialstroms mit ihren dispositiven Eigenschaften transparent dargestellt, wie zum Beispiel:

  • Lieferanten-Cockpits
    • dispositive Reichweiten auf Artikelebene (Artikel-Zu- und -Abgänge)
  • Linien-Cockpits der Produktion
    • Kalkulierte dispositive Reichweiten auf der Ebene kalkulierter Stücklistenkomponenten-Mengen
  • Bedarfs-Cockpits
  • MHD-Cockpits (mit Anliefer- oder Verladetermin) auf Gebinde- und/oder Chargenebene
  • Auslastungs-Diagramme von Transport-Ressourcen


Cockpits geben Auskunft zu Lagerbewegungen und zu Verweildauern von Artikeln auf verschiedenen Ebenen des Transportwegs der jeweiligen Transportkette. Sie dienen damit als Arbeitsmittel zum Erstellen unternehmensinterner Intra-Logistik-Kennzahlen.

MT COCKPIT generiert eine Vielzahl von neuen Sichten auf vorhandene Datenbank-Tabellen oder erzeugt völlig neue virtuelle Tabellen, in denen alle benötigten Daten aus mehreren Tabellen zusammengefügt werden. Sind für die betroffene Abteilung alle relevanten Daten z. B. für den Wareneingang auf drei Tabellen verteilt, erstellt MT COCKPIT eine Ansicht, die alle benötigten Daten konsolidiert. Dabei werden die relevanten Daten von der Abteilung selbst festgelegt. So wird für jeden Bereich im Unternehmen eine bestmögliche Datenansicht vorbereitet.

MT COCKPIT wertet diese Daten aus, um z. B. grafische Statistiken zu generieren, Forecasts zu simulieren und einen schnellen Überblick zu noch offenen Lieferungen oder Bestellungen zu geben. Der Anwender muss in diesem Fall keine unterschiedlichen Tabellen auswerten.

Alle diese Features lassen sich miteinander verbinden, um ein Monitoring mit einem einzigen Cockpit zu ermöglichen. Die Daten sind dabei immer auf dem aktuellen Stand. Alle erzeugten Ansichten und Daten lassen sich flexibel sortieren, filtern und konsolidieren.